-

Paris-Nizza

Rudy Molard sorgt für 4. französischen Tagessieg

Heute führte die 6. Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza von Sisteron über 198 km nach Vence. Gespickt war der Abschnitt mit vier Bergwertungen der 2. und einer der 1. Kategorie. Die letzten fünf Kilometer nach Vence waren zwar kein durchgängiger Berg, aber nichts desto trotz sehr schwierig.
 
So kam eine 17 Mann starke Gruppe, die fast komplett aus den Spitzenfahrern der Gesamtwertung bestand, gemeinsam auf das letzte Streckenstück, und hier jagte eine Attacke die andere. Erst kurz vor dem Ziel konnte sich Rudy Molard entscheidend von den Kollegen verabschieden und den Sieg mit zwei Sekunden Vorsprung einfahren. Danhinter sprintete Tim Wellens vor Julian Alaphilippe und Luis Leon Sanchez auf Rang zwei. Wout Poels kam wenige Kilometer vor dem Ziel schwer zu Sturz und musste das Rennen verlassen. Über seine Verletzungen ist derzeit noch nichts bekannt.
 
Felix Großschartner konnte das Tempo der Spitze heute nicht ganz halten, kam aber mit der dritten Gruppe ins Ziel. Viel besser ging es Patrick Konrad, der die Mannschaft Bora-hansgrohe wieder in der Spitzengruppe vertreten konnte und Tagessiebenter wurde.
 
In der Gesamtwertung bleibt Luis Leon Sanchez weiterhin in Führung. Sein Vorsprung auf Julian Alaphilippe beträgt nun 22 Sekunden, auf den Gesamtdritten Marc Soler 26 Sek. Patrick Konrad ist nun auf Rang 10 mit 54 Sekunden vorgestoßen, Großschartner ist 16. im Gesamt und 3. in der Nachwuchswertung.

09.03.2018 - Ralph