-

manolos blog

9. Grand Prix Cyclistes Quebec und Montreal

Im Zuge der "Globalisierung des Radsports" nahm der Internationale Radsportverband UCI die beiden Eintagesrennen Grand Prix Cycliste de Quebec und der Grand Prix Cycliste de Montreal in Kanada im Jahr 2010 in den World-Tour-Kalender auf. Beide Rennen finden auf Rundkursen statt. In Quebec 16 Runden a 12,6 km und in Montreal 16 Runden a 12,2 km, was jeweils etwas mehr als 200 km ergibt. Da beide Runden einen oder mehrere markante Hügel mit 100 - 150 Höhenmeter enthalten, in Quebec sind es in Summe 2976 Höhenmeter und in Montreal gar 4208, sind die Strecken nur bedingt für Sprinter geeignet. Schon eher sind es die Puncheurs, die hier zum Zug kommen können.
 
Ergebnisse des letzten Jahres
GP Quebec
1. Peter Sagan (SVK)
2. Greg Van Avermaet (BEL)
3. Michael Matthews (AUS)
4. Alexis Vuillermoz (FRA)
5. Tim Wellens (BEL)
6. Tom Jelte Slagter (NED)
7. Petr Vakoc (CZE)
8. Sep Vanmarcke (BEL)
9. Tony Gallopin (FRA)
10. Sonny Colbrelli (ITA)
11. Diego Ulissi (ITA)
12. Tiesj Benoot (BEL)
13. Nathan Haas (AUS)
14. Jan Bakelants (BEL)
15. Alberto Bettiol (ITA)

GP Montreal
1. Diego Ulissi (ITA)
2. Jesus Herrada Lopez (ESP)
3. Tom Jelte Slagter (NED)
4. Jan Bakelants (BEL)
5. Bauke Mollema (NED)
6. Tony Gallopin (FRA)
7. Greg Van Avermaet (BEL)
8. Michael Matthews (AUS)
9. Peter Sagan (SVK)
10. Sep Vanmarcke (BEL)
11. Alexis Vuillermoz (FRA)
12. Tim Wellens (BEL)
13. Petr Vakoc (CZE)
14. Jasper Stuyven (BEL)
15. Tiesj Benoot (BEL)

04.09.2018 - manolo