-

Erste Bergankunft

Mitchelton-Scott entflammt den Vulkan

Die letzte Etappe auf Sizilien bot mit der 1736 Meter hoch gelegenen Bergankunft am Ätna eine erste ernsthafte Standortbestimmung für die Kandidaten der Gesamtwertung. Erstaunlicherweise setzte sich heute eine 26 (!) Mann starke Fluchtgruppe mit so prominenten Fahrern wie David De La Cruz, Ben Hermanns, Robert Gesink, Diego Ulissi und Esteban Chaves ab. Diese Gruppe hatte am Fuße des Anstiegs noch ungefähr eineinhalb Minuten Vorsprung und einer sollte durchkommen. Die Favoriten lieferten sich einen beinharten Ausscheidungskampf und aus den verbliebenen neun Fahrern konnte sich nur Simon Yates lösen. Der Brite schloss zu seinem Teamkollegen auf und überließ Estaban Chaves den Tagessieg, wohlwissend dass er das Rosa Trikot übernehmen würde. Die Verfolger wurden mit 26 Sekunden Vorsprung von Thibaut Pinot angeführt. In dieser kleinen Gruppe waren noch George Bennett, Domenico Pozzovivo, Miguel Angel Lopez, Richard Carapaz, Tom Dumoulin, Fabio Aru und Christopher Froome.
Rohan Dennis hat sein Roso Trikot leider verloren, mit einem Rückstand von 1:04 schlug er als 21. zwei Ränge vor dem tapfer kämpfenden Österreicher Patrick Konrad an.

10.05.2018 - Gerald