-

Die erste Bergprüfung der Tour - Ciccone in Gelb

Teuns holt Bergankunft am Planche des Belles Filles

Am sechsten Tag der Tour de France stand in den Vogesen die erste Bergetappe auf dem Programm. Von Mülhausen führte der Parcours über sechs kategorisierte Bergwertungen und als Abschluss des 160 Kilometer langen Tages wartete die 7000 Meter lange im Schnitt 8,7% steile Bergankunft am La Planche des Belles Filles. Als besondere "Gemeinheit" hatte der Anstieg ganz zum Schluss eine Rampe mit bis zu 20% auf Schotter.
Da das Feld den Ausreißern zwischenzeitlich gut acht Minuten Vorsprung gönnte, kam der Tagesseiger aus dieser ehemaligen Gruppe. Dylan Teuns ließ auf den letzten Metern Giulio Ciccone keine Chance und feierte den größten Sieg seiner Karriere. Der Bergkönig des Giro d'Italia Cicoone kann sich aber mit dem Gelben Trikot trösten, dass er Julian Alaphilippe um 6 Sekunden abluchsen konnte.
Hinter Xandro Mellisse kam der Titelverteidiger Geraint Thomas als vierter ins Ziel, der Vorsprung auf Thibaut Pinot, Julian Alaphilippe, Nairo Quintana, Emanuel Buchmann, Jakob Fuglsang, Mikel Landa und Egan Bernal blieb unter 10 Sekunden.
Nicht ganz so gut lief es für Vinzenco Nibali (+0:51), den Österreicher Patrick Konrad (+1:08) und Frankreichs zweite große Hoffnung Romain Bardet (+1:09).

11.07.2019 - Gerald