-

manolos blog

61. Record Bank E3 Harelbeke

Das belgische Eintagesrennen wurde 1958 zum ersten Mal ausgetragen, als die Autobahn E3 zwischen Harelbeke und Antwerpen gebaut wurde, die somit als Namensgeber gilt. Seit 2012 gehört das Rennen zur WorldTour der UCI, was ein deutlich stärkeres Starterfeld garantiert. Die Strecke ist 206 Kilometer lang und führt in diesem Jahr über 15 "Hellingen" - kleine giftige Steigungen - von Harelbeke Richtung Gent und zurück. Diese Anstiege sind die großen Zuschauermagnete, der steilste ist der Paterberg 700 Meter mit durchschnittlich 12% und maximal 20% Steigung, oder wie es im Roadbook heißt: "gevaarlijke afdaling". Der letzte ist der Tiegemberg, von dort sind es noch 20 Kilometer bis zum Tagesziel, es könnte also zum Sprint einer größeren Gruppe kommen.

Ergebnis des letzten Jahres
1. Greg Van Avermaet (BEL)
2. Philippe Gilbert (BEL)
3. Oliver Naesen (BEL)
4. Luke Durbridge (AUS)
5. Lukas Pöstlberger (AUT)
6. Michael Valgren Andersen (DEN)
7. Sonny Colbrelli (ITA)
8. Tom Boonen (BEL)
9. Dylan Van Baarle (NED)
10. Alberto Bettiol (ITA)
11. Fabio Felline (ITA)
12. Jens Keukeleire (BEL)
13. John Degenkolb (GER)
14. Tiesj Benoot (BEL)
15. Luke Rowe (GBR)

20.03.2018 - manolo