-

Greipel um eine Sekunde geschlagen

Die Ausreißer kommen durch

Am sechsten Tag der vier Tage von Dünkirchen führte der Parcours von Coulogne über 175 fast komplett flache Kilometer zurück nach Dunkerque. Eine schöne "Sprinter-Abschlussetappe", doch da nur wenige Sekunden die ersten drei der Gesamtwertung trennten, mit einem besonderen Spannungsfaktor. Die größten Chancen wurden Andre Greipel zugesprochen, und beim ersten Bonussprint verkürzte er der Rückstand auf eine Sekunde. Doch zum Glück für den Leader konnte sich im Finale eine 11 Mann starke Spitzengruppe behaupten, die den Tagesseig unter sich ausmachte. Gewinner war Olivier Le Gac vor Casper Pedersen und Xandro Meurisse.
So blieb für Greipel im Sprint der Verfolger nur Rang elf und das denkbar knappe Schlussklassement lautete Dimiti Claes vor Andre Greipel und Oscar Riesebeek, die drei trennte jeweils eine Sekunde.
 

13.05.2018 - Gerald